10.09.2018
Zehn Jahre ALKIS im Produktiveinsatz

Feierstunde würdigt auch zehn Jahre AED-SICAD Anwendergemeinschaft NRW.

In einer Feierstunde in Detmold würdigten am 4. September 2018 viele Gäste aus Nordrhein-Westfalen gleich zwei Ereignisse: Vor zehn Jahren hat der Kreis Lippe als bundesweit erste Katasterbehörde das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) eingeführt. Ebenso lang arbeitet die AED-SICAD Anwendergemeinschaft NRW zusammen. Sie besteht inzwischen neben dem Land NRW aus etwa 30 weiteren Institutionen und Gästen.

Rund sieben Jahre lang hat es gedauert, bis nach dem Startschuss in Detmold die ALKIS-Einführung bundesweit vollzogen war. In seiner Begrüßung wies Dr. Axel Lehmann, Landrat des Kreises Lippe, darauf hin, dass ALKIS von Anfang an mehr als ein reines IT-Projekt war. Ob Breitbandkoordinierung oder Wanderwegeinfrastruktur: Ohne deren gemeinsame digitale Darstellung mit aktuellen Grundstücksgrenzen und Gebäuden ließen sich die Aufgaben in den Kommunalverwaltungen gar nicht mehr wahrnehmen.

Mit Blick auf die Zukunft sprach Stephan Heitmann vom Innenministerium NRW ambitionierte Ziele aus: Demnach sollte die GeoInfoDok7 bereits 2023 bei den Katasterbehörden umgesetzt sein. Markus Schräder, Fachgebietsleiter Geoinformation/Geodatenmanagement beim Kreis Lippe, ergänzte weitere aktuelle Themen: Bundesweit werde daran gearbeitet, den Datenaustausch mit anderen Verwaltungen umzusetzen. Aktuell seien auch die Themen 3D, mobile Lösungen, sowie die Integration von Fernerkundungsdaten in die Katasterdaten.

Weitere Informationen unter www.aed-sicad.de