07.06.2017
AED-SICAD stellt CPU-Benchmark-Programm bereit


Für die Performance von GIS-Software spielt die Leistungsfähigkeit der CPU eine wesentliche Rolle, vor allem die sogenannte Single-Thread-Performance. Die AED-SICAD AG gibt deshalb seit längerer Zeit konkrete Empfehlungen zur Beschaffung von Hardware, die einen performanten Betrieb der 3A Software ermöglicht. Ab sofort unterstützt AED-SICAD ihre Kunden zudem mit der kostenfreien Bereitstellung eines CPU-Benchmark-Programms, mit dem Anwender selbst die Leistung ihrer Hardware-Komponenten analysieren können.


Die auf virtuellen Maschinen verfügbare CPU-Performance liegt häufig deutlich unter dem, was die Hardware eigentlich leisten können sollte. Hierfür gibt es mehrere Gründe (z.B. Energieoptionen oder CPU Overcommitment), die in den Hardwareempfehlungen der AED-SICAD näher erläutert werden. Eine anwendungsunabhängige Messung der lokal verfügbaren CPU-Performance ist ein gutes Mittel, um bei Performanceproblemen auf virtuellen Umgebungen zwischen Infrastruktur-Problemen und „echten“ Anwendungsproblemen zu unterscheiden. Darüber hinaus erlaubt eine solche Messung die „neutrale“ Bewertung der bereitgestellten Infrastruktur.

Kunden der AED-SICAD können diese Messungen nun selbst direkt durchführen. Hierfür stellt AED-SICAD ab sofort das verbreitete Benchmark-Programm Passmark PerformanceTest 9 im Kundenbereich in einer lizenzierten Version zum Download zur Verfügung. Die Lizenz erlaubt die Verwendung aller Passmark-Funktionen im Kontext des Einsatzes von AED-SICAD-Software. Eine Anleitung ist beigefügt, die Messung kann problemlos ohne Installation auf der Zielmaschine im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Natürlich kann die Messung nicht nur auf virtuellen Maschinen, sondern z.B. auch zum Vergleich von Desktop-Rechnern eingesetzt werden.

Für eine Einordnung der Messergebnisse stellt Passmark eine Webseite mit Referenzergebnissen bereit. Die auf einer VM gemessenen Ergebnisse sollten „in der Nähe“ der Referenzwerte für die jeweilige CPU liegen (Abweichung < 10%). Größere Abweichungen deuten auf Probleme mit der virtuellen Infrastruktur hin.

Weitere Informationen unter www.aed-sicad.de